Balkongärten und Dachgärten bieten viel Garten auf kleinstem Raum.

Balkongärten und Dachgärten, viel Garten auf kleinstem Raum.

Sie werden erstaunt sein, was alles auf Dachflächen, Terrassen und Balkonen wachsen kann.

Vorausgesetzt, dass Ihr Balkon oder Ihr Dach das zusätzliche Gewicht von Töpfen voller Erde tragen kann. Gerade Terrakotta- und Keramiktöpfe, gefüllt mit Blumenerde, sind relativ schwer und je nach Anzahl und Größe der Pflanzen sollten Sie das Gesamtgewicht Ihres Balkon- oder Dachgartens nicht unterschätzen. Beginnen Sie ruhig mit einer kleinen Anzahl von Töpfen, so bekommen Sie ein erstes Gefühl dafür, wie viel Zeitaufwand Ihr Garten in Zukunft benötigt.

Dicht bepflanzter Dachgarten.Dachgärten und kleine BalkongärtenKleiner Balkongarten

Ein weiterer, wichtiger Punkt, den Sie bei der Planung Ihres Dachgartens oder Ihres Balkongartens berücksichtigen müssen, ist die Bewässerung. Gießen von Hand kann zu einem recht mühseligem Unterfangen werden, wenn jeder Liter Wasser in einer Gießkanne quer durch die Wohnung bis zum Balkon transportiert werden muss. Das Sammeln von Regenwasser und das Einrichten einer Bewässerungsanlage machen Ihren Gartenbalkon sehr viel pflegeleichter, benötigen aber zusätzlichen Platz und erhöhen das Gesamtgewicht Ihrer Gartenanlage.

Für die richtige Wahl der Bepflanzung müssen Sie die Lage Ihres Balkons oder Ihrer Terrasse berücksichtigen, besonders die Menge des Sonnenlichts ist entscheidend. Wenn Ihr Balkon nach Süden ausgerichtet ist, erhält er den ganzen Tag über viel Sonnenlicht. Mediterrane Gewächse, wie Feigen, Lavendel oder Olivenbaum und Oleander sind sehr hitzeverträglich und können gut in Kübel gepflanzt werden.

Sollte Ihr Balkon oder Ihre Terrasse durch angrenzende Gebäude oder durch Bäume den größten Teil des Tages im Schatten liegen oder nach Norden ausgerichtet sein, benötigen Sie Pflanzen mit geringem Lichtbedarf, wie Buntnesseln, Farne oder Funkien und Begonien. Aber auch Nutzpflanzen wie Mangold, Spinat oder Salat und Kräuter können Sie auf Ihrem Balkongarten züchten.

Bei einem Balkongarten oder einem Terrassengarten mit sehr windiger Lage können Ihre Pflanzen schnell austrocknen. Ein Windschutz aus Kletterpflanzen kann hier helfen Gießwasser zu sparen und gleichzeitig als Sichtschutz dienen.

Die zur Verfügung stehende Fläche ist bei der Gestaltung Ihres Gartens und bei der Auswahl der Pflanzen ebenfalls zu berücksichtigen. Wenn Sie auf einem sehr kleinen Balkon anfangen einen Garten einzurichten, bietet es sich an vertikal zu gärtnern.

Wenn Sie über mehr Raum für einen Balkongarten verfügen, ordnen Sie Beete und größere Behälter an den Außenseiten an. Damit lässt sich eine Grundgestaltung für den Garten definieren und die Gewichtsbelastung wird besser verteilt. Stellen Sie die kleineren Pflanzen vor die höheren Gewächse und nutzen Sie auch die Flächen an den Wänden, um Körbe und Pflanztöpfe aufzuhängen.

Weitere Musterseiten für Ihre Online-Präsenz: